Die Inseln der Kykladen in Griechenland sind das wohl schönste und beliebteste Reiseziel Europas zum Inselhüpfen oder Inselhopping. Tägliche Fährverbindungen zwischen den Inseln ermöglichen einen traumhaften Urlaub mit maximaler Flexibilität und Vielfalt an Eindrücken. Gestern noch auf dem stillen Amorgos, heute den Sonnenuntergang am weltbekannten Kraterrand von Santorini genießen und morgen schon auf Ios oder Mykonos bei wummernden Bässen die Nacht durchfeiern. Die Inseln sind alle sehr gut erschlossen und bieten dem Reisenden beim Kykladen Inselhüpfen eine große Auswahl an Unterkünften sowie einsame Badestränden, spektakuläre Felsbuchten und hohe Gipfel. Gute Busnetze erleichtern die Fortbewegung und das Entdecken der Inseln. Griechenland lockt dazu mit seiner schmackhaften Küche und leckeren, mediterranen Speisen wie Moussaka, Bifteki oder Dolmadakia. Die Anreise nach Griechenland ist leicht mit dem Flugzeug, Auto oder Schiff möglich. Ob wandern auf Naxos, tauchen auf Antiparos oder sonnenbaden auf Milos, jetzt gilt es nur noch sich für seine persönlichen Favoriten zu entscheiden…

(von Rostislav Botev (Eigenes Werk) [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons)

…um die Entscheidung für die richtigen Kykladeninseln zu vereinfachen, haben wir eine sortierbare Tabelle mit den wichtigsten Gesichtspunkten für das Inselhüpfen in Griechenland (Landschaft, Meer, Sehenswürdigkeiten und Nachtleben) erstellt.

Als weiterer Vorgeschmack auf den Kykladenurlaub ein paar Impressionen vom Inselhopping auf den verschiedenen Inseln: