Trotzdem die kleine, hufeisenförmige Insel Milos alles bietet, was zu einem ruhigen erholsamen Urlaub gehört, blieb sie bisher vom Massentourismus verschont. Gerade mal rund 4950 Einwohner leben hier auf 151 km². Dass Milos auch als «Insel der Farben» bekannt ist, verdankt es dem einzigartigen Farbspiel des Meeres. Wer das Glück hat, die Küsten mit dem Schiff umfahren zu können, wird die See unbeschreiblich schön in allen erdenklichen Farbtönen leuchten sehen. Auf Milos wird gerne gefeiert: Neben den Namenstagen finden viele Kirchweihfeste statt. Gäste sind oft willkommen und erleben so ein Stück traditionelles Griechenland. Im April und Mai weht der Duft unzähliger Blüten über die Insel. Dann, wie auch im Herbst, ist die ideale Zeit für Wanderungen und Fahrradausflüge. Im heißen Sommer locken mehr als 70 Strände zum Schwimmen und Sonnenbaden.

Bewertung Milos (Griechenland)

  • Landschaft 4von5
    Meer 5von5
    Sehenswürdigkeiten 2von5
    Nachtleben 1von5
    Sonstiges:
    Im Hafenort Adamas ist ganztätig viel los. Der Hauptort Plaka ist dagegen eher ruhig.
  • https://www.youtube.com/watch?v=V6a14oCiVc8

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten – TOP3

Ein Beitrag geteilt von J (@jordi.jou) am

Der Hauptort Plaka
Das Dorf liegt an einem Hang und bietet herrliche Ausblicke auf die Inseln Glaronissa und Kimolos.

Sarakiniko Beach
Die weißen Felsen haben die bizarrsten Formen und werden oft mit einer Mondlandschaft verglichen.

Katamaran Tour
Ein unvergessliches Erlebnis: Eine Tour die Küste entlang mit Badestopps und herrlichen Naturschauspielen.

Weitere Anregungen zu Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für den Milos Urlaub findet man im Griechenland Reiseführer.

Anreise per Fähre

Milos FähreMilos ist von Piräus aus mit der Fähre oder dem Schnellboot erreichbar. Der Fahrplan ändert sich meist von Jahr zu Jahr. Zwischen Juni und September werden zusätzliche Verbindungen eingesetzt. Die Fahrzeiten können stark variieren, weshalb für die Reiseplanung jeweils die aktuellen Fahrpläne zurate gezogen werden sollten. Es werden einige Querverbindungen, die für Inselhopper interessant sind, angeboten: Mehrmals wöchentlich gibt es Fährverkehr zwischen Milos und den Inseln Serifos, Sifnos, Mykonos, Kithnos, Paros und Santorini. Da Santorini mit Direktflügen aus Deutschland erreichbar ist, ist diese Fährverbindung für die Anreise besonders interessant.

Mehrere verschiedene Reedereien steuern Milos an. Einen guten Überblick über alle möglichen Verbindungen liefert das Fährbuchungsportal directferries.de*.

Anreise per Flugzeug

Milos wird täglich von Olympic Air ab Athen angeflogen. Die Flugzeit beträgt ca. 30 Minuten. Es gibt keine Direktflüge ab Deutschland, aber man kann in Athen umsteigen.

Unterkünfte



Booking.com

Anzeige

So verschieden, wie die Ansprüche der Gäste, sind auch die Übernachtungsmöglichkeiten auf Milos. Riesige Hotelkomplexe und Clubanlagen gibt es auf Milos allerdings nicht. Dagegen sind Studios, Privatzimmer, Appartements und einfache Pensionen sehr beliebt. Von den Inhabern geführt, gibt es hier herzliche Gastfreundschaft inklusive.
Im Dorf Tripiti erwartet die Urlauber eine der außergewöhnlichsten Unterkünfte der Kykladen: Auf einem Hügel befindet sich Drougas‘ Windmill*, eine steinerne, neu renovierte Windmühle, die mit Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer und Bad ausgestattet ist. Von diesem friedlichen Ort bietet sich eine atemberaubende Sicht auf die Insel. Vor allem der Sonnenuntergang ist von hier aus unvergesslich.

Bilder vom Milos Urlaub


< Zurück zur Inselübersicht